Warum 3D Druck auch Ihre Branche vorantreiben kann

3D Printing ist ein klarer Trend der Gegenwart und wird immer wichtiger. Stimmen Sie uns da auch zu? Wenn ja, dann sind Sie auch der Meinung, dass Ihnen 3D Printing viele Vorteile und grosses Potenzial mitbringen? Nein!?
Nun dann sind Sie kein Einzelfall... Lesen Sie in diesem Blog Post, welche Vorteile die additive Fertigung für den Einsatz in allen Branchen bietet. Zudem erfahren Sie, wieso 3D Printing in den Branchen Maschinenbau,  Orthopädie und Architektur ein wirtschaftlicher Antrieb ist.

Besonders in Branchen aus der Industrie hören wir immer wieder, dass 3D Druck zwar interessant ist, jedoch für die eigene Branchen und Anforderungen noch nicht ausgereift ist. Oft stimmt das nicht ganz. 3D hat sicherlich noch Entwicklungspotenzial, bietet aber bereits für die unterschiedlichsten Branchen grosses Einsparpotenzial und schlagkräftige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Fertigung. 

Egal aus welcher Branche Sie kommen - 3D Printing bietet Ihnen diese 3 Kernvorteile 

Grundsätzlich bietet Ihnen 3D Printing drei wichtige Hauptvorteile, welche für Sie alle relevant sind:

  1. Dank dem Rapid Prototyping gelangen Sie in der Regel um ein vielfaches schneller an Ihr Bauteil.
  2. Es stehen Ihnen neue Materialien zur Verfügung, welche Einsparungen in Volumen oder Gewicht bedeuten können und Ihr Druckobjekt zudem stabiler werden lassen. 

    MEHR INFOS ZU DEN VERFÜGBAREN 7 TECHNOLOGIEN UND MATERIALIEN
  3. Mit der additiven Fertigung können Sie auch komplexere Formen einfach drucken und je nach Anforderungen veredeln lassen, um das gewünschte Endprodukt zu erhalten.

Dabei bringt 3D Printing in gewissen Fällen auch Nachteile mit sich 

Wir sind überzeugt vom zukünftigen Nutzen, den 3D Printing in unserer Wirtschaft bringen kann. Sonst hätten wir nicht Jellypipe mit dem Ziel und Credo gegründet, 3D näher zu den Leuten zu bringen. 

Doch es gibt eben auch Fälle, bei denen ein Einsatz von 3D gedruckten Teilen nicht viel Sinn macht, wie z.B. bei grossen Serien von einfachen Teilen, welche regelmässig produziert werden und bei sehr hohen Anforderungen an Ihre Materialoberfläche oder -dichte.

Drei Use Cases aus drei gänzlich unterschiedlichen Branchen

Gerne zeigen wir Ihnen anhand von 3 Praxis-Beispielen auf, wie unterschiedlich und doch gleich die Anforderungen an das Objekt und das 3D-Einsparpotenzial sein können. Sie werden sehen, die additive Fertigung eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten und Vorteile. 

#1 Maschinenbau: Rapid Prototyping und Reproduzierbarkeit bieten Zeit- und Kostenvorteile

Zudem ermöglicht Ihnen die additive Fertigung Ihre individuellen Bauteile zu verfeinern und optimieren. Schwächere Wandbreiten und flexiblere Materialen können die Langlebigkeit und Kosten eines Komponenten um einiges erhöhen.

Die Rüfenacht AG, ein Partner für die Planung, Konzeption, Konstruktion und Herstellung von Sondermaschinen, nutzt die Vorteile der additiven Fertigung bereits erfolgreich sowohl für die hauseigene Fertigung, wie auch für ihre Kunden.

Dank der eingesetzten Technologie des Selektiven Laser Sinterns (SLS) profitieren Sie von einer unübertroffenen Geometrie-Freiheiten, einem einfachen Ersatz des Bauteils durch die 100% Reproduzierbarkeit und dem dementsprechend unschlagbaren Preis bei mehreren gleichen Komponenten.

Stefan Freiburghaus, Leiter Produktion bei Rüfenacht AG

Einer der grössten Vorteilen der additiven Fertigung mit SLS ist gemäss Herr Freiburghaus die hohe geometrische Gestaltungsfreiheit bei Leichtbaukonstruktionen, Funktionsintegration, und der integralen Bauteilgestaltung.

#2 Orthopädie: Komplexere und patientenspezifische Implantate und Werkzeuge

Sie haben bestimmt einige Berichte über den Einsatz von 3D Printing im Bereich der Medizin wahrgenommen. Weit fortgeschritten beim Einsatz von 3D Printing der Medizinbranche ist die Orthopädie und die damit verwandten Branchen, wie die Dentalmedizin.

Hier können standardisierte, ebenso wie individuelle Implantate aus hochwertigen Materialien additiv gefertigt werden. In der orthopädischen Chirurgie werden derzeit sowohl metallische als auch polymere (plastische) Teile gedruckt. Momentan wird der Einsatz von 3D-Druck in der Medizin noch oft klinisch getestet, da medizinische Implantate und Instrumente strengen Richtlinien unterstellt sind.

Der Hauptvorteil der additiven Fertigung in der Orthopädie ist, dass komplexe geometrische Formen, welche auf Patientendaten basieren, ermöglicht werden. Vermehrt im Einsatz befindet sich die additive Fertigung in der Orthopädie bereits bei metallischen Implantaten für Gelenke oder auch für polymere Instrumente für komplexere Rekonstruktionen wie z.B. in der Tumorchirurgie.

#3 Architektur: Zeitersparnis und höhere Detailtreue bei Modellen

Bis anhin haben Sie als Architekt Ihre Pläne als Computersimulation selbst aufgearbeitet oder als manuell gefertigtes 3D Modell aus Holz oder Styropor fertigen lassen, um an den Feinheiten des Modells zu arbeiten oder das Ihren Kunden das Design verkaufen zu können.

Heute ermöglicht es Ihnen der 3D Druck die Modelle besser zu präsentieren sowie die Gebäudestruktur weiterzuentwickeln und zu verfeinern. Die 3D gedruckten Modelle sind oft um ein vielfaches präziser und besonders komplexe Strukturen und Konstruktionen können einfach in hoher Qualität abgebildet werden. So  können Sie Ihren Aufwand gleich doppelt reduzieren: Laden Sie Ihr 3D Modell direkt vom CAD hoch, konfigurieren und bestellen Sie es selber und sparen Sie nebenbei Zeit- und nervenraubende Fehler bei der Kommunikation mit einem Drittpartner. 

Die additive Fertigung bietet für die Modellherstellung in der Architektur bereits viele Möglichkeiten. Erfahren Sie in unserem Use Case, welche Anforderungen - wie z.B. farbige Modelle, Massstäbe, Detailtreue oder stabile Lieferboxen - die 3D Werks- oder Geländemodelle heute erfüllen. 

Use Case Architekten jetzt lesen


3D Printing bietet viel Mehrwert und Potenzial für viele Branchen 

Kurzum lässt sich zusammenfassen: das Potenzial ist riesig, die Vorteile zahlreich und das Einsparpotenzial enorm. Egal ob Ihr Druckteil anspruchsvoll in punkto Design, Langlebigkeit, geometrischen Form, Reinheit, Flexibilität und/oder Material ist - mit den verschiedenen Technologien der additiven Fertigung können Sie Ihre Objekte meist schneller und mit höherer Detailtreue herstellen.

Setzen auch Sie auf 3D Druck und finden Sie Ihren passenden Partner!

Im Jellypipe 3D Ökosystem verbinden wir Sie mit dem passenden Experten. Sei es für den Druck von Maschinenbauteilen, Orthopädischen Produkten, architektonischen Modellen oder etwas ganz anderem. Suchen Sie nach Ihrem Partner und starten Sie in Ihrer Branche mit 3D Printing durch!

Jetzt Partner suchen und finden

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das ABC des 3D Drucks – ein umfassendes Lexikon

Wenn Sie sich mit 3D Druck – auch bekannt unter dem Begriff der additiven F...

Mehr lesen

Jellypipe an der Formnext 2019

Als grösste 3D Druckfabrik im DACH-Raum waren wir von Jellypipe an der Form...

Mehr lesen

Definition: Was heisst Sintern?

Sintern - oder zu deutsch die Sinterung ist ein Fertigungsprozess bei dem p...

Mehr lesen