Stereolithografie vs. SLS-Druck: Unterschiede der 3D Druckverfahren

Als die beiden bekanntesten und etabliertesten 3D Druck-Technologien lassen sich wohl eindeutig die Stereolithografie und das Selektive Lasersintern (auch als SLS-Druck bekannt) beschreiben. Handelt es sich bei der Stereolithografie um das älteste additive Verfahren, so gilt der SLS-Druck heute als die 3D Druck-Technologie mit der weitesten Verbreitung. Wir möchten Ihnen heute diese beiden Verfahren im direkten Vergleich ein wenig näher bringen.


Wie funktioniert die Stereolithografie (SLA-Druck)?

Als erstes 3D Druckverfahren wurde die Stereolithografie bereits in den frühen Achtzigerjahren (1981-1984) entwickelt und geht auf den US-amerikanischen Erfinder und Ingenieur Chuck Hull zurück. Chuck Hull war es auch, der wesentlich den Begriff „additive manufacturing“ prägte, als er 1984 seine Erfindung unter diesem Namen zum Patent anmeldete.

Stereolithografie (bekannt auch als SLA-Druck) basiert auf einem flüssigen Photopolymer, mit der Eigenschaft, nach einer gewissen Belichtungszeit zu erstarren. Als in Frage kommende Photopolymere verwenden wir hierbei ein denaturiertes Naturharz. Dieses liegt in einem Becken des SLA-Druckers vor. Der Druckvorgang beginnt, indem ein Laser die einzelnen Schichten des Modells in die oberste Schicht dieses Harzes zeichnet. Danach wird das Modell nach unten gezogen, die obere Schicht erkaltet und die nächste Schicht wird aufgebaut. Solange, bis das Modell fertig ist. In einer speziellen Belichtungskammer belichten wir das Modell anschließend bis zur vollständigen Aushärtung nach.

Wie funktioniert Selektives Lasersintern (SLS-Druck)?

Beim Selektiven Lasersintern, dem SLS-Druck, liegt der Ausgangsstoff in Pulverform vor. Hierbei verwenden wir ein Polyamid (PA). Dieses Pulver verschmelzen wir nun mit Hilfe eines Laserstrahls sehr punktuell, wobei das Modell Schicht für Schicht aufgebaut wird. Nicht benötigtes Pulver wird bei diesem Verfahren abgesaugt und im nächsten Arbeitsschritt erneut verwendet.

Wo liegen die jeweiligen Stärken beider Verfahren?

Stereolithografie

Ein wichtiger Vorzug der Stereolithografie besteht darin, dass mit dieser 3D Technologie besonders filigrane Bauteile umsetzbar sind. Zugleich ist die Stereolithografie auch das genaueste 3D Druckverfahren, sprich das mit den geringsten Toleranzen.

WARUM SIND TOLERANZEN BEI ADDITIVEN FERTIGUNGSVERFAHREN SO WICHTIG?


Selektives Lasersintern

Zum SLS-Druck lässt sich generell sagen, dass er derzeit das am weitesten verbreitete 3D Druckverfahren darstellt. Daraus ergibt sich natürlich quasi automatisch der Vorteil, dass 3D Druckdienstleister wie wir damit die meisten Erfahrungen haben. Darüber hinaus arbeitet das Selektive Lasersintern Material-sparend. Nicht verwertetes Pulver, wie oben beschrieben, kann jeweils wiederverwertet werden.

Die Anwendungsgebiete für beide Verfahren

Für die Stereolithografie lassen sich Funktionsteile oder Anschauungsmodelle von hoher Präzision als typische Einsatzgebiete anführen, oder etwa Ausgangsformen für den Vakuumguss.

SLS-Druck eignet sich besonders gut für bewegliche Bauteile, etwa für Kleinserien, Spritzgussformen oder Prototypen, zum Beispiel für die Bereiche Kunst, Design oder Prothetik.

Sie möchten noch weitere 3D Druckverfahren kennen lernen? Gerne zeigen wir Ihnen in folgendem Artikel die bekanntesten Additiven Fertigungsmethoden, ihre Vorteile und ihr jeweiliges Einsatzgebiet.

Möchten Sie mehr über ein Druckverfahren wissen, welches nicht aufgeführt ist, freuen wir uns über Ihre Nachricht an marketing@jellypipe.com.

SO FINDEN SIE DAS RICHTIGE 3D DRUCKVERFAHREN

 

Das könnte Sie auch interessieren

Stereolithografie vs. SLS-Druck: Unterschiede der ...

Als die beiden bekanntesten und etabliertesten 3D Druck-Technologien lassen...

Mehr lesen

Warum 3D Druck Services für KMUs interessanter sin...

3D Druck wird im industriellen Sektor immer wichtiger und findet in verschi...

Mehr lesen

Wie Sie im Rapid Prototyping vom 3D Druck profitie...

Für Engineers im Maschinenbau, der Fördertechnik oder im Baugewerbe ist die...

Mehr lesen