Brauche ich einen eigenen 3D Drucker?

Nicht wenige unserer Kunden dürften sich gelegentlich die Frage stellen, ob sich die Anschaffung eines eigenen 3D Druckers lohnt. Schließlich ist diese Anschaffung mit unter Umständen beträchtlichen Unkosten verbunden, die jedoch gegen die Kosten der Nutzung eines 3D Druck Services abgewogen werden müssen.

Wir möchten Ihnen daher ein paar Fakten liefern, die möglicherweise für Ihre Entscheidung relevant sein könnten.

Preis-Leistungs-Verhältnis beachten

Zunächst einmal gilt es zu beachten, dass zwischen 3D Druckern für den Heimanwender-Bereich und professionellen 3D Druck-Anlagen für industrielle Zwecke erhebliche Preisunterschiede bestehen, die sich allerdings auch in der Qualität der Druckergebnisse niederschlagen.

So sind einfache 3D Drucker für den Hausgebrauch bereits zu günstigen Preis erhältlich. Allerdings liefern diese Ergebnisse von entsprechend bescheidener Qualität. Hinzu kommen die vergleichsweise hohen Kosten für die Instandhaltung, welche mit diesen Geräten verbunden ist. Zudem ist die Lebensdauer dieser 3D Drucker meist vergleichsweise gering, so dass sich die niedrigen Anschaffungskosten leicht amortisieren.

Im Gegensatz dazu ziehen 3D Drucker für den High-End-Bereich deutlich höhere Anschaffungskosten nach sich, versprechen dafür allerdings auch eine höhere Betriebsdauer.

Für welche Zwecke benötigen Sie einen 3D Drucker?

Die entscheidende Frage lautet natürlich, für welche Zwecke genau Sie einen 3D Drucker nutzen möchten. Möchten Sie für Ihre Kunden hochwertige Modelle zu kleinen Stückzahlen, möglicherweise auch mit individualisierten Ausführungen anfertigen? Dann bietet sich 3D Druck für Sie natürlich in besonderem Maße an.

Preiskalkulation im 3D Druck

Auch die Fragen, wie häufig Sie entsprechende Aufträge durchzuführen denken und zu welchen Preisvolumina, sollten Sie sich stellen.

Von diesen Überlegungen ausgehend, können Sie nun ungefähr abschätzen, welche Produktionskosten im Bereich 3D Druck für Sie pro Monat oder Jahr üblicherweise anfallen.

Nun können Sie 3D Drucker und Ihre Preise mit dem so ermittelten Wert vergleichen. Parallel dazu können Sie die Kosten im 3D Druckservice betrachten und dazu in Relation setzen. Auf diese Weise können Sie ungefähr einschätzen, ob sich ein eigener 3D Drucker für Sie rechnet.

Weitere Überlegungen

Neben diesen, rein produktionstechnisch-ökonomischen Kalkulationen können natürlich auch andere Überlegungen für die Anschaffung eines eigenen 3D Druckers sprechen.

Ein solcher Punkt könnte etwa die Idee sein, den Kunden 3D Druckprozesse unmittelbar vorzuführen.

Für manche 3D Druck-Nutzer mag auch der Gedanke eine Rolle spielen, über einen eigenen 3D Drucker sowohl zeitlich als auch Personal-technisch jederzeit verfügen zu können.

Alle diese Fragen sollten Sie sich stellen, wenn Sie überlegen, sich einen eigenen 3D Drucker anzuschaffen.

Sie sind noch nicht zum Entschluss gekommen, ob Sie sich einen eigenen 3D Drucker anschaffen, benötigen aber jetzt 3D Drucke?

PROFITIEREN SIE VOM GRÖSSTEN 3D DRUCK MARKTPLATZ

Das könnte Sie auch interessieren

ALUMIDE – Die Hochzeit von Metall und Kunststoff

Als ein besonders spannendes Material für den 3D Druck möchten wir Ihnen he...

Mehr lesen

Use Case: 3D Druck und 3D Konstruktion im Anlagenb...

Auch heute möchten wir Ihnen wieder ein Anwendungsbeispiel von 3D Druck für...

Mehr lesen

Brauche ich einen eigenen 3D Drucker?

Nicht wenige unserer Kunden dürften sich gelegentlich die Frage stellen, ob...

Mehr lesen